DemoZ Newsletter

Name:
Email:

Coffee, Cake & Selbstverwaltung

Sonntag, 27. Mai

Coffee, Cake & Selbstverwaltung – ein entspannt kulinarischer Nachmittag im DemoZ

Coffee, Cake & Selbstverwaltung Das DemoZ lädt zu Kaffee und Kuchen – natürlich vegan! Von Marmor bis Maulwurf ist für jede*n  was dabei und es wäre eine Verschwendung, diesen Sonntag Nachmittag nicht in netter Gesellschaft im wunderbaren Hinterhaus der Wilhelmstraße 45/1 zu verbringen. Die Einnahmen dieses Tages kommen der Finanzierung des leider immer noch nicht abgeschlossenen Baus unserer Lüftungsanlage zugute. Also – erscheint zahlreich, macht Kuchenparty und tut dabei auch noch etwas Gutes! Damit es zum Kuchen auch in Kürze wieder Konzerte regnet!

Weiterlesen: Coffee, Cake &...

Festhaltetherapie: Kindesmisshandlung unter therapeutischem Deckmantel

Montag, 14. Mai

Festhaltetherapie: Kindesmisshandlung unter therapeutischem DeckmantelBei Festhaltetherapien werden Kinder oft stundenlang gegen ihren Willen festgehalten – im Namen der Liebe und unter therapeutischem Deckmantel. Die „Therapie“-Sitzung ist erst beendet, wenn der Wille und Widerstand des Kindes gebrochen ist. Für betroffene Kinder hat dies oft traumatische Folgen.
Obwohl Festhaltetherapien seit den 1990er-Jahren an Popularität eingebüßt haben, werden sie unter verschiedenen Bezeichnungen nach wie vor angeboten, praktiziert und gelehrt. Die bekanntesten sind die Festhaltetherapie nach Prekop und die Körperbezogene Interaktionstherapie (KIT) nach Jansen.

Weiterlesen: Festhaltetherapie:...

"Wer braucht Feminismus?"

Freitag, 18. Mai - Ausstellungseröffnung

In der Ausstellung “Wer braucht Feminismus?” werden Motive der gleichnamigen Kampagne gezeigt. Ziel der Aktion ist es, einen Beitrag zum Imagewandel von Feminismus zu leisten. Seit 2012 sammelt die Kampagne Argumente für die soziale Bewegung, die sich für Frauenrechte und Gleichstellung und gegen geschlechtsbezogene Diskriminierung stark macht.

In rund 5 Jahren sind über 2.000 ganz individuelle Statements zusammen gekommen. Einen Teil davon wollen wir im Rahmen der Ausstellung zeigen und mit alten Vorurteilen aufräumen. Denn die persönlichen Aussagen zeigen ein Bild fernab des Klischees von Feminismus auf. Wir laden alle ein, sich ein eigenes Bild vom Feminismus zu machen.

Weiterlesen: "Wer braucht Feminismus?"

Der "Flüchtlings-Hotspot" Moria auf Lesbos - Vortrag von Raphael Thelen

Donnerstag, 22. März 2018

Der Der Flüchtlings-Hotspot Moria auf der griechischen Insel Lesbos bietet Platz für rund 2000 Menschen. Über 5000 werden gezwungen dort zu leben. Es gibt zu wenig Schlafplätze, zu wenig Ärzte, keine Schulen. Im Winter 2015/16 fielen die Temperaturen auf der Insel unter den Gefrier-punkt. Verzweifelt versuchten die Menschen ihre Zelte mit selbstgebauten Öfen zu heizen. Feuer brachen aus. Drei Menschen starben. Die Europäische Kommission, die griechische Regierung und die Lokalverwaltung wissen um die Zustände. Öffentlichkeitswirksam hatte Papst Franziskus das Lager nach einem Besuch mit einem KZ verglichen. Trotzdem ändert sich nichts.

Der freie Journalist Raphael Thelen wollte wissen warum und flog hin. Der Zutritt zum Lager ist der Presse nicht gestattet, doch Thelen fand einen Weg hinein. Er sprach mit Flüchtlingen, Offiziellen und NGO-Mitarbeitern. Was er rausfand, schrieb er für die Wochenzeitung DIE ZEIT auf und wird uns von seinen Erlebnissen berichten.

Weiterlesen: Der "Flüchtlings-Hotspot"...

Mathias Kopetzki: Bombenstimmung

Donnerstag, 12. April

Mathias Kopetzki: BombenstimmungMathias Kopetzki, 1973 als Halbiraner in Osnabrück geboren und ins oldenburgische Hude adoptiert, absolvierte von 1994-98 ein Schau-spielstudium am Salzburger Mozarteum. Theater-stationen führten ihn unter anderem ans Berliner Ensemble, das Kölner Schauspiel, Bremer Theater, Schauspielhaus Graz, Staatstheater Cottbus, Theater Essen, Oldenburgisches Staatstheater, sowie die Salzburger Festspiele oder die Dresdner Semperoper. Er arbeitet für Film, Rundfunk und Fernsehen („Alarm für Cobra 11“, „Soko“, „Fucking Berlin“, „Playoff“, etc.), synchronisierte bereits hunderte von Filmen und Serien, dozierte an Schauspielschulen und tourt mit eigenpro-duzierten Programmen und Stücken durch die Republik. 2011 erschien sein gefeiertes Buchdebüt „Teheran im Bauch“ bei Random House, ein Jahr später folgte bei Piper die Bahnsatire „Im Sarg nach Prag“. 

Weiterlesen: Mathias Kopetzki:...

Dezisionistischer Burgfriede - Der türkische Angriff auf Afrin

Donnerstag, 19. April

Dezisionistischer Burgfriede - Der türkische Angriff auf AfrinEinerseits findet der seit Januar laufende Angriff auf Afrin im Kontext der weitgehenden türkischen Niederlage im Syrienkrieg statt. Doch wie ist der Angriff im Kontext der innenpolitischen Transformation der Türkei zu verorten? Handelt es um ein taktisches (Vor-)Wahlkampfmanöverzur lagerübergreifenden Mobilisierung nationalistscher Ressentimens? Oder verweist der Angriff auf eine tiefere Transformation des türkischen Staates im Kontext der Krise des AKP-Projektes?

Weiterlesen: Dezisionistischer...

Abwehr des smarten Angriffs auf unsere Sozialität, Kreativität, Autonomie - auf unser Leben

Sonntag, 18. Februar

Vortrag und Diskussion mit Kaffee und Kuchen

Abwehr des smarten Angriffs auf unsere Sozialität, Kreativität, Autonomie - auf unser LebenDISRUPT! beschreibt die Versuche, das menschliche Dasein den Anforderungen einer reduktionistischen künstlichen Intelligenz zu unterwerfen. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits jetzt – weit vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem. Das redaktionskollektiv çapulcu dechiff riert diese – oft unhinterfragte – Entwicklung als Angriff auf unsere Autonomie und analysiert seine entsolidarisierende Wirkung. Denn Technologie ist nie neutral, sondern immanent politisch.

Mit Macht vorangetriebene technologische Schübe sind schwer und selten umkehrbar, sobald sie gesellschaftlich erst einmal durchgesetzt sind und der darüber geprägte ›Zeitgeist‹ selbst-verstärkend für die notwendige  Stabilisierung gesorgt hat. Warten wir, bis sämtliche Erschein-ungsformen und Konsequenzen dieses Angriff s auf unsere Sozialität (all-)gegenwärtig geworden sind, haben wir verloren. Es bliebe uns dann nur noch eine Analyse der vermeintlichen ›Entwicklung‹ in Retrospektive.

Weiterlesen: Abwehr des smarten Angriffs...

Nö Theater: Inside AfD

Dienstag, 06. Februar

Nö Theater: Inside AfDHerbst 2017. Irgendwo in Deutschland. Die führenden Köpfe der AfD träumen von der parlamentarischen Machtübernahme und dem schleichenden Sieg im Kampf um die Deutungshoheit von Begrifflichkeiten. Doch dann kommt alles ganz anders. Ihr Visionär und Hauptredner ist plötzlich verschwunden und an seiner Stelle betritt ein afrikanisches Chamäleon die politische Bühne. Die zunächst als Krise wahrgenommene Situation entpuppt sich für die AfD als große Chance sich tief in der Gesellschaft zu verankern. Ein moderner Barbarossa-Mythos entsteht.

Weiterlesen: Nö Theater: Inside AfD

Abwehr des smarten Angriffs auf unsere Sozialität, Kreativität,Autonomie – auf unser Leben

Sonntag, 18. Februar

Abwehr des smarten Angriffs auf unsere Sozialität, Kreativität,Autonomie – auf unser LebenAbwehr des smarten Angriffs auf unsere Sozialität, Kreativität,Autonomie – auf unser Leben
Vortrag und Diskussion mit Kaffee und Kuchen

DISRUPT! beschreibt die Versuche, das menschliche Dasein den Anforderungen einer reduktionistischen künstlichen Intelligenz zu unterwerfen. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits jetzt – weit vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem. Das redaktionskollektiv çapulcu dechiff riert diese – oft unhinterfragte – Entwicklung als Angriff auf unsere Autonomie und analysiert seine entsolidarisierende Wirkung. Denn Technologie ist nie neutral, sondern immanent politisch.

Weiterlesen: Abwehr des smarten Angriffs...

FAU-Filmabend: "Arbeitsbedingungen und Widerstand bei Amazon"

Dienstag, 09. Januar

FAU-Filmabend: Amazon ist mittlerweile omnipräsent. Neben dem riesigen Onlinekaufhaus ist es mit Prime einer der größten Anbieter von Filmen und Musik, mit AWS der größte Anbieter von Cloud Computing, mit Mechanical Turk ein riesiger Marktplatz für Clickworker, Amazon mischt mittlerweile auch im klassischen Einzelhandel mit und breitet sich auch in Deutschland im Transportsektor aus, mit Alexa und einem »smarten« Türschloss ist Amazon mittlerweile schon in den privaten Lebensbereichen angekommen. Durch diese riesige Marktmacht und der Ausbeutung von über einer Million Beschäftigten ist der Gründer von Amazon, Jeff Bezos, der 2014 vom Internationalen Gewerkschaftsbund zum Schlechtesten Chef der Welt geworden ist, zum reichsten Mann der Welt geworden.

Weiterlesen: FAU-Filmabend:...

Hambacher Forst bleibt!

Donnerstag, 11.Januar

Hambacher Forst bleibt!Mit verschiedensten Aktionsformen versuchen Aktivist*innen denHambacher Forst zu bewahren, der zum Zweck der Braunkohleverstromung jeden Winter gerodet werden darf.
Es erwartet euch ein praxisorientierter Vortrag über den herrschaftsfreien Kampf gegen Umweltzerstörung mit anschließender Diskussion.

Weiterlesen: Hambacher Forst bleibt!

HLA im DemoZ

Sonntag, 24. Dezember

HLA im DemoZ - dieses Jahr mal ganz ohne Schafe und Ähnlichkeitswettbewerbe...
Ab 22 Uhr öffnen dann die "heiligen" Tore zur Kneipe. In vertrauter Runde gibt es die vertrauten Leckereien. Nüsse, Spekulatius, Mandarinen und Weihnachtsbier. Das zeugt von Geschmack bei einer gewohnt geschmacklosen Veranstaltung.

Weiterlesen: HLA im DemoZ

Ist uns die "Natur des Menschen" im Weg?

Dienstag, 12. Dezember

     Ist uns die Gegen Kapitalismus- und Herrschaftskritik sowie auf Ansätze alternativer, antiautoritärer Gesellschaftsformen wird häufig die angebliche "Natur des Menschen" ins Feld geführt. Der Mensch sei dem Menschen ein Wolf und könne von Natur aus gar nicht anders, als sich gegenseitig den Schädel einzuschlagen. Deshalb brauche es eine mit Gewaltmonopol ausgestattete Herrschaft, also einen Staat, der ein angeblich naturgegebenes "alle gegen alle" in die Schranken weist.

Weiterlesen: Ist uns die "Natur des...

Akkustik-Punk-Kneipe

Samstag, 02. Dezmber

Akkustik-Punk-KneipeMit James Bar Bowen und Harry Gump kommen im Dezember zwei Singer-Songwriter ins DemoZ. James ist mitlerweile ein guter Freund von uns und kommt uns regelmäßig besuchen. Zu politischen und kämpferischen Liedern zu nachdenklichen Stücken oder Liedern über Zukunftsvisionen gibt es bei uns auch etwas zu Essen und natürlich eine gemütliche Kneipe. Konzert mit James Bar Bowen und Harry Gump. Unplugged-Kneipenkonzert.

Weiterlesen: Akkustik-Punk-Kneipe

Meine Bedürfnisse, deine Strategien, unser Bedarf

Donnerstag, 07.Dezember

Meine Bedürfnisse, deine Strategien, unser BedarfWenn wir uns nicht mehr am Profit, sondern an unseren Bedürfnissen, Strategien und Bedarfen orientieren wollen, dann ist es hilfreich zwischen ihnen zu differenzieren, bevor wir unsere eigenen Bedürfnisse, Strategien und Bedarfe ausloten. Welche Konflikte ergeben sich, wenn Unterschiede in den Strategien auftauchen? Wie schaffen wir es, uns im Konfliktfall einfühlend zu begleiten? Die Auseinandersetzung mit dem was wir brauchen ist die Bedingung für ein Zusammenzählen der Bedarfe, und darüber hinaus für eine bedürfnisorientierte Kursänderung des Wirtschaftens

Weiterlesen: Meine Bedürfnisse, deine...

Antikapitalistische Praxis: Anarchistisch-Kommunistische Theorie für kämpferische Perspektiven

Donnerstag, 23.November

Antikapitalistische Praxis: Anarchistisch-Kommunistische Theorie für kämpferische PerspektivenAntikapitalistische Praxis: Anarchistisch-Kommunistische Theorie für kämpferische Perspektiven.
Für eine bessere Welt kämpfen – Einführung in den anarchistischen Kommunismus

Wie können wir jetzt und heute für eine freie Welt kämpfen? Lohnt sich dieser Kampf überhaupt? Hat er in der Geschichte Erfolge gehabt? Positive Antworten auf diese Fragen finden sich in der Broschüre der Anarchist Federation UK, die hier inhaltlich vorgestellt wird: Alles was wir heute haben, wurde sich erkämpft.
Nur wurden die Kämpfe immer wieder vereinnahmt und für eine neue Form von Herrschaft verwendet. Wenn wir den Kampf für das gute Leben für Alle erfolgreich weiterführen wollen, müssen wir dieser Vereinnahmung vorbeugen!

Weiterlesen: Antikapitalistische Praxis:...

Wer weiß, was Du letzten Sommer getan hast?

Dienstag, 28.November

Wer weiß, was Du letzten Sommer getan hast? Eine Einführung in die Überwachungsproblematik

Immer wieder hört oder liest man von Datenschutzskandalen oder neuen Überwachungsgesetzen. Manchmal schafft es ein Bericht sogar in die Timeline, aber dann ist ja zum Glück wieder Ruhe. Was bleibt ist ein mulmiges Gefühl, was da eigentlich im Hintergrund alles vor sich geht...
Schützen uns die ganzen Überwachungsgesetze wirklich vor Terrorist_innen oder bringt die Überwachung möglicherweise gar nichts gegen Terrorismus?
Haben wir wirklich nichts zu befürchten, wenn der Staat immer mehr über uns weiß? Wissen nicht Facebook und Google längst alles über uns?
Und woher eigentlich?

Weiterlesen: Wer weiß, was Du letzten...

Solidarische Perspektiven entwickeln – jenseits von Wahlen und Populismus

Samstag, 11.November

Solidarische Perspektiven entwickeln – jenseits von Wahlen und PopulismusSolidarische Perspektiven entwickeln – jenseits von Wahlen und Populismus
Ein Workshop mit Referent*innen von Lila[F](anarchistische Gruppe Frankfurt)

Dieses Jahr standen wieder Wahlen an. Allgegenwärtig wurde zuvor klar gemacht, dass die Wahlen unser Leben verändern und verbessern würden, wenn Wir nur unsere Stimme abgäben.
Doch Wahlen sind nur eine abstrakte Form von Politik, die eine Mitbestimmung und Gestaltbarkeit simulieren. Die kapitalistischen Verhältnisse und das staatliche System als Ganzes stehen dabei nicht zur Wahl. Ein solidarisches Miteinander ist auf diese Art und Weise nicht möglich.

Weiterlesen: Solidarische Perspektiven...

100 Jahre Oktoberrevolution

Donnerstag, 26. Oktober

100 Jahre Oktoberrevolution100 Jahre nach der ersten erfolgreichen sozialistischen Revolution beherrscht der Kapitalismus nahezu die ganze Welt und gilt vielen als "alternativlos". 1917 standen sich in Russland nach dem Sturz des Zaren zwei Regierungssysteme gegenüber: Auf der einen Seite ein bürgerliches Parlament, auf der anderen Seite die Räte der Arbeiter und Soldaten. Mit der Oktoberrevolution stürzten die Bolschewiki die bürgerliche Regierung. Es folgte ein erbitterter Bürgerkrieg gegen zaristische Kräfte und innersozialistische Konflikte, aus denen die Bolschewiki siegreich hervorgingen und die Sowjetunion gründeten.

Weiterlesen: 100 Jahre Oktoberrevolution

Cosy and warm - Café und Kuchen im DemoZ

Sonntag, 22. Oktober

Cosy and warm - Café und Kuchen im DemoZCosy and warm
Café und Kuchen im DemoZ

Das DemoZ lädt in zum Sonntagnachmittags Café. Macht es euch gemütlich und lasst es euch gutgehen bei leckeren veganen Kuchen-Highlights. Vom klassischen Zwetschgenkuchen bis zum angesagten New York Carrot Cake ist für jede*n was dabei.
Auch Kuchen to go bieten wir gerne an. Super wäre es, ihr würdet eure Dosen mitbringen.
Darüber hinaus lässt es sich noch ein wenig stöbern in Kinderbüchern, Flohmarkt Krims und Krams und kleinem DIY-Markt.
Gesamter Erlös geht an ein Projekt für Straßenhunde und - Katzen in Rumänien.

Weiterlesen: Cosy and warm - Café und...