DemoZ Newsletter

Name:
Email:

E-Mail Drucken

Veranstaltung 

Ein Luftzug geht um in Europa
Titel:
Ein Luftzug geht um in Europa
Wann:
Donnerstag, 12.03.2015 | 19.30 h

Beschreibung

Erschüttert Syrizas Wahlsieg das neoliberale Krisenregime?

Griechenland steht im Fokus der europäischen Politik. Am 25. Januar ist dort ein neues Parlament gewählt worden, das Linksbündnis Syriza hat einen überraschend starken Sieg errungen. Syriza fordert ein Ende der «Austerität» – also der Spar- und Reformauflagen von EU und Internationalem Währungsfonds (IWF) und will einen Schuldenschnitt erreichen. Doch die EU – und insbesondere die Bundesregierung – zeigt sich hart. In der europäischen Linken sind viele Hoffnungen mit dem Regierungsantritt von Syriza verbunden. Gelingt es, das neoliberale EU-Krisenregime in Frage zu stellen und den Weg zu einem solidarischen Europa zu beschreiten?

Mit dem an der Universität Thessaloniki lehrenden und in Deutschland aufgewachsenen Gesellschaftswissenschaftler Athanasios Marvakis wollen wir u.a. folgende Fragen besprechen:

  • Wie lässt sich der Wahlsieg von Syriza erklären? Welche Rolle spielten dabei innenpolitische («Gegen die alten Eliten») und außenpolitische («Gegen die Troika») Motive?

  • Wie werden in Griechenland die Entwicklungen der letzten Wochen und die aktuellen Verhandlungen auf EU-Ebene wahrgenommen? Welche Erwartungen haben die Menschen jetzt? Was kommt innenpolitisch in Bewegung?

  • Wie ist die Koalition mit der rechtspopulistischen Partei ANEL («Unabhängige Griechen») zu bewerten?

  • Was erhofft sich die griechische Linke von uns / von den Linkskräften in Mitteleuropa?

Athanasios Marvakis ist Professor für Sozialpsychologie an der Universität in Thessaloniki. Er hat in Tübingen promoviert und hat vielfach auch auf Deutsch veröffentlicht, z.B. «Lehrstück Griechenland. Neoliberale Krisenkonstruktion oder: Warum aus einer griechischen Fliege ein europäischer Elefant gemacht wird» (Zeitschrift Argument 296/ Januar 2012).

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt und in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Baden Württemberg

 

Foto: Giannis Angelakis, Flickr, CC-BY 2.0 (https://flic.kr/p/beubbz)