DemoZ Newsletter

Name:
Email:

E-Mail Drucken

Veranstaltung 

Kein Bewusstsein - Vortrag zu Ernst Heinkel
Titel:
Kein Bewusstsein - Vortrag zu Ernst Heinkel
Wann:
Dienstag, 28.01.2014 | 20.00 h

Beschreibung

Kein Bewusstsein.
Wie Ernst Heinkel zum Vorreiter und Vorbild bei der Beschäftigung von KZ-Häftlingen wurde und wer sich daran heute (nicht) stört.

Ein Vortrag mit Roman Fröhlich.

Ernst Heinkel gehörte zu den ersten Einzelunternehmern, die in ihren Werken KZ-Häftlinge einsetzten. Doch die Verflechtungen des Flugzeugkonstrukteurs mit dem NS-Regime gehen weit darüber hinaus. Anhand der Frage nach Handlungsspielräumen wird das Agieren Heinkels und der Unternehmensleitung im "Dritten Reich" nicht nur am Beispiel des Heinkel Flugzeugwerks in Oranienburg referiert. Auch andere Firmenstandorte und das Wirken des Unternehmensgründers selbst werden miteinbezogen.
Zudem kommen seine Entnazifizierung, der Ruhm, der dem schwäbischen Tüftler und seiner Firma noch heute entgegengebracht wird, und die seit Frühjahr 2013 im Großraum Stuttgart angestoßene Debatte um Ernst Heinkels Bild in der Öffentlichkeit zur Sprache.

Roman Fröhlich hat in Freiburg und Wien Politik und Soziologie studiert. Derzeit promoviert er
an der FU Berlin zum Thema "Handlungsspielräume Ernst Heinkels und der Unternehmensleitung
im 'Dritten Reich': Die Häftlingseinsätze in den Werken des Heinkel-Konzerns."